B&R Industrie-Elektronik GmbH

Norsk-Data-Str. 3, 61352 Bad Homburg
Deutschland
Telefon +49 6172 4019-0
Fax +49 6172 4577-90
office.de@br-automation.com

Standort

  •   Halle 13 / B27

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.015  Software für Produktionsplanung und -steuerung

Software für Produktionsplanung und -steuerung

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.030  Betriebs- und Maschinendatenerfassung

Betriebs- und Maschinendatenerfassung

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.085  Smart Factory

Smart Factory

  • 04  future technologies
  • 04.07  Forschung und Entwicklung

Forschung und Entwicklung

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.02  Mess- und Prüftechnik
  • 06.02.150  Regel-, Steuerungs- und Antriebstechnik

Regel-, Steuerungs- und Antriebstechnik

Unsere Produkte

Produktkategorie: Regel-, Steuerungs- und Antriebstechnik

ACOPOSmicro

Mit ACOPOSmicro stehen Antriebsmodule für bis zu zwei Achsen für den Klein- und Kleinstleistungsbereich zur Verfügung. ACOPOSmicro unterstützt sowohl die Ansteuerung von Schritt- als auch von Servomotoren.

  • Flexibel einsetzbar
  • Integrierte I/Os
  • Kompakte Bauform
  • Geringe Verlustleistung
  • Einheitliche Bauform für Wechselrichter- und Schrittmotormodule

Flexibilität
Sich ändernde Einsatzbereiche und die Notwendigkeit verschiedene Antriebsarten in einer Maschine zu integrieren, können den Entwickler der Applikation oft vor dementsprechend große Herausforderungen stellen. Durch die Projektierung mit dem B&R Automation Studio werden verschiedenste Antriebskonzepte über gleiche Werkzeuge bedient. Flexible Antriebsarchitekturen lassen sich so gekoppelt oder auch unabhängig voneinander realisieren.

Es ist möglich, bereits in der Projektierungsphase verschiedenste Maschinenversionen vorzusehen und Ausbauvarianten mit wechselnden Antriebsarten zu berücksichtigen. Damit ist zum Beispiel ein einfacher und problemloser Umstieg von einer Schrittmotor- auf eine Wechselrichtervariante und umgekehrt möglich. Der Flexibilität des Maschinenbauers stehen damit ungewohnte Freiheitsgrade offen.

Integrierte I/Os
Neben Triggereingängen steht ein 24 VDC Ausgang zur Verfügung. Dieser kann beispielsweise zum Ansteuern externer Bremsen verwendet werden oder steht für andere Aufgaben frei zur Verfügung. Werden zusätzliche Optionen benötigt, so ist dies ohne zusätzlichen Platzbedarf über eine Optionsbaugruppe möglich.
Selbst außergewöhnliche Anforderungen sind damit kundenspezifisch realisierbar. Die optionale Unterstützung verschiedenster Gebersysteme zeigt die vielfältige Anpassungsfähigkeit dieser Produktfamilie.

Kleinste Abmessungen
Gerade in der Zweikanalvariante zeigt sich die Kompaktheit des Moduls. Pro Achse benötigt der ACOPOSmicro dabei eine Grundfläche von weniger als 50 cm².
Dies bringt bei Anwendungen mit mehreren Achsen nicht nur eine Platzeinsparung im Schaltschrank, sondern auch Vorteile bei der Verdrahtung, da der Bus- und Versorgungsspannungsanschluss nur für jeden zweiten Motor erforderlich ist.
Diese große Leistungsdichte auf so kleinem Raum konzentriert ist außergewöhnlich.

Variable Nennspannungsbereiche
Zum Erreichen großer Drehmomente bei hohen Drehzahlen wurde die erste Spannungsvariante für eine Nennspannung von 80 VDC konzipiert. Die Überspannungsfestigkeit bis 95 VDC erlaubt überdies auch eine Erhöhung der Zwischenkreisspannung wie sie beispielsweise durch Rückspeisung bei Bremsvorgängen entsteht. Aber auch für den Kleinspannungsbereich ist der Antriebsverstärker nahezu unbegrenzt einsetzbar. So ist der Betrieb der ACOPOSmicro Produktfamilie bis zu einer Spannung von 18 VDC möglich.

Für Servo- oder Schrittmotoren
Mit den Modulen der ACOPOSmicro Produktfamilie werden bis zu zwei Motoren angesteuert. Es können Schrittmotoren aus einem großen Bereich von 24 bis 64 VDC ±25 % Nennspannung und bis zu 10 A (15 A Spitze) Motorstrom angeschlossen werden. Bei den Servomotoren ist ein Dauerstrom von 8 A und ein Spitzenstrom von 15 A zulässig.
Die Module sind gegen Überstrom, Übertemperatur und andere nicht erlaubte Betriebsfälle geschützt. Die entsprechenden Warnungen und Fehlermeldungen sind über den Feldbus auslesbar.

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regel-, Steuerungs- und Antriebstechnik

ACOPOS P3

Neue Maßstäbe auf kleinstem Raum
B&R setzt mit dem ACOPOS P3 neue Maßstäbe im Bereich der Antriebstechnik. Der 3-Achs-Servoverstärker bietet eine Leistungsdichte von 4 Ampere pro Liter Raumbedarf und ist damit einer der effizientesten Servoverstärker mit integrierten Safety-Funktionen am Markt. Bisher unerreicht sind auch Dynamik und Präzision: Die Abtastzeit liegt bei minimal 50 µs für die komplette Reglerkaskade.
Maschinen- und Anlagenbauer werden mehr denn je mit Anforderungen nach höherer Produktivität und Verfügbarkeit konfrontiert. Gleichzeitig sollen die Herstellungskosten für die Produktionsmaschinen sinken. Die neue Servoverstärker-Generation von B&R stellt sich dieser Herausforderung.

Modulares Kühlkonzept für ACOPOS P3
 Der Servoverstärker ACOPOS P3 steht nun auch mit einem Durchsteckkühler oder einer Cold-Plate-Kühlung zur Verfügung. Dadurch wird der Einsatz von Lüftern und Klimageräten im Schaltschrank reduziert oder diese können im Idealfall ganz entfallen. Die Kosten für Betrieb und Wartung sinken.

69% kleinerer Footprint bei höchster Leistungsdichte
Der ACOPOS P3 wird als 1-, 2- und 3-Achser angeboten. Er deckt dabei ein Leistungsspektrum von 0,6 bis 18 kW, beziehungsweise 1,6 bis 44 Ampere ab. Das Gehäuse des 3-Achsers ist so kompakt wie ein herkömmlicher 1-Achs-Verstärker. Der Platzverbrauch im Schaltschrank sinkt um 69%. Darüber hinaus steht dem Anwender für jede Achse eine integrierte digitale Multigeber-Schnittstelle zur Verfügung.

Virtuelle Sensorik in neuer Dimension
Durch die niedrige Zykluszeit von 50 µs für Strom-, Geschwindigkeits- und Positionsregelung eröffnen sich mit dem ACOPOS P3 neue Möglichkeiten in der Antriebsregelung. Für hochdynamische und präzise Prozesse, wie sie zum Beispiel in der Druck- und Verpackungsindustrie vorkommen, müssen Bewegungen sehr schnell und exakt gesteuert werden. Mit den niedrigen Zykluszeiten des ACOPOS P3 und der Bandbreite und Präzision des Echtzeit-Ethernet-Netzwerkes POWERLINK ist das problemlos möglich.

Höhere Produktivität
Der Trend nach höherer Produktivität bei kleinerem Foot print der Maschine und reduziertem Energieverbrauch zwingt den Maschinenbauer zur Leichtbauweise. Die bewegten Massen, beziehungsweise Massenträgheitsmomente, werden reduziert. Dadurch nimmt die Steifigkeit ab und die Elastizität zu. Virtuelle Sensorik erlaubt die Regelung solcher elastischer Systeme einerseits mit hoher Qualität und andererseits ohne den Einsatz zusätzlicher Positionsmesssysteme am Eingriffspunkt des Prozesses.

Encoderless Control
Zudem können virtuelle Positionsgeber im Motor eingesetzt werden. Das Antriebssystem kommt ohne Motorpositionsgeber, Kabel und Auswerteeinheit im Servoverstärker aus. Die Anzahl der Komponenten wird dadurch reduziert, die Verfügbarkeit der Antriebseinheit erhöht.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regel-, Steuerungs- und Antriebstechnik

ACOPOSmotor

Motorintegriertes Antriebssystem
Das Antriebssystem ACOPOSmulti galt schon bisher als sehr modular. Die konsequente Weiterentwicklung dieses Systems sind Wechselrichter, die mit dem Motor verschmelzen und als ACOPOSmotor Module 8DI ihre Kraft direkt am Einsatzort entfalten. So können konfigurierbare Module zu einfach anzuschließenden mechatronischen Einheiten werden, damit kann Lieferzeit, Stellfläche und Inbetriebnahmeaufwand eingespart werden.

Kompakt und sicher
ACOPOSmotor Module vereinen im wesentlichen die folgenden Komponenten in einer kompakten Einheit:

  • den Servoverstärker inklusive optionaler Sicherheitstechnik
  • den Servomotor als Energiewandler
  • den eingebauen Positionssensor
  • das optional erhältliche Getriebe
Ein Maximum an Performance erhält das ACOPOSmotor Modul einerseits durch die neueste Technologie an Leistungsbauelementen mit minimaler Verlustleistung, andererseits aus der für diesen Anwendungsfall optimierten Motorenbaureihe.
Die Bandbreite der ACOPOSmotor Module umfasst drei Baugrößen in einem Drehmomentbereich von 1,2 bis 10 Nm und einem Leistungsbereich von 550 W bis 2,3 kW. Für Applikationen mit höherem Leistungsbedarf sorgt eine nachrüstbare optional erhältliche Lüfterbaugruppe für eine deutliche Leistungssteigerung.

Dezentral und flexibel
Topologisch wird das ACOPOSmotor Modul wahlweise als einfache Linien- oder als Baumstruktur verkabelt. In der Linienstruktur erfolgt die Knotennummernvergabe automatisch. Sollte trotzdem eine Adresseinstellung notwendig sein kann diese ohne Öffnen des Gehäuses erfolgen.
Der Anschluss in den Antriebsverbund erfolgt dabei über einen sogenannten Hybridstecker. Darin befinden sich alle für den Betrieb des ACOPOSmotor Moduls relevanten Energie- und Signalleitungen sowie das POWERLINK Netzwerk.
Die hohe Schutzarzt von IP65 erlaubt die direkte Befestigung von ACOPOSmotor Modulen an der Maschine. Im Schaltschrank befinden sich lediglich die Leistungsversorgungsmodule, Wechselrichtermodule größerer Leistungen sowie die notwendigen elektromechanischen Komponenten. Damit entsteht eine erhebliche Vereinfachung für modulare Maschinenarchitekturen beziehungsweise bei der Abwicklung von optionalen Maschinenfunktionen, denn diese können - bei entsprechender Dimensionierung der Leistungsversorgung - einfach mittels Hybridkabel an den Maschinenhauptstrang angesteckt werden.
Ideal für den modularen Maschinenbau ist auch die Möglichkeit, X67 Module direkt an ACOPOSmotor Module anzuschließen. Der Realisierung von Maschinenmodulen als autark fertig- und testbare Produktionseinheiten ist damit Tür und Tor geöffnet.

Integrated Safety
Neben der bewährten verdrahteten Sicherheitsfunktion STO (Safe Torque Off) und SS1 (Safe Operational Stop 1) ist das ACOPOSmotor Modul auch in der optionalen netzwerkbasierten Variante mit openSAFETY erhältlich. Damit werden dem Anwender auch die bereits mit ACOPOSmulti zertifizierten Funktionen STO, SOS, SS1, SS2, SLS, SMS, SLI und SDI angeboten. Interessant in diesem Zusammenhang ist die sich draus ergebende individuelle Anwahl der Sicherheitsfunktionen. Im Gegenzug dazu erlaubt die verdrahtete Variante nur eine kollektive Anwahl der Sicherheitsfunktionen STO und SS1.

Homogen und kompatibel
Das ACOPOSmotor Modul verfügt über die bekannten Funktionalitäten des ACOPOSmulti Antriebssystems und fügt sich somit homogen in die Antriebslösung ein.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Mit innovativen Lösungen zum Erfolg
Unseren Leitspruch Perfection in Automation leben wir seit mehr als 40 Jahren. Darunter verstehen wir nicht nur, die besten Lösungen in der industriellen Automatisierung zu entwickeln, sondern auch langjährige und vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Lieferanten zu pflegen.

Mit unternehmerischem Mut und Weitsicht sind wir rasch zu einem internationalen Konzern gewachsen. Das Gespür für Marktentwicklungen und neue Trends hat uns zum Innovations- und Technologieführer in der Branche gemacht.

Als globales Zentrum für Maschinen- und Fabrikautomation innerhalb der ABB-Gruppe werden wir unsere führende Position im internationalen Marktumfeld weiter ausbauen und unseren Wachstumskurs fortsetzen.

Einzigartige Partnerschaft
Wir stehen unseren Kunden von der Produktidee über die Entwicklung bis hin zum After-Sales-Bereich kontinuierlich mit Rat und Tat zur Seite. Für diese einzigartige Partnerschaft und unsere innovativen Lösungen werden wir von unseren Kunden geschätzt – darauf sind wir stolz.

Mehr Weniger