dna – drupa next age

Relyon Plasma GmbH

Osterhofener Str. 6, 93055 Regensburg
Deutschland
Telefon +49 941 600980
Fax +49 941 60098100
info@relyon-plasma.com

Standort

  •   Halle 7 / A29

Ansprechpartner

Andrea Werkmann

Marketing Manager

Telefon
+49 941 600 98 270

E-Mail
a.werkmann@relyon-plasma.com

Corinna Little

Anwendungstechnikerin

Telefon
+49 941 600 98 180

E-Mail
c.little@relyon-plasma.com

Unsere Produkte

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme, Geräte zur Vorbehandlung von Substraten

piezobrush® PZ3

piezobrush® PZ3 - Effektives Plasma-Handgerät für den manuellen Gebrauch

Der piezobrush® PZ3 ist als kompaktes Plasma-Handgerät für den Einsatz in Laboren, der Vorentwicklung und der Montage von Kleinserien entwickelt worden. Bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 18 W wird mithilfe der Piezoelectric Direct Discharge (PDD®) Technologie kaltaktives Plasma mit einer Temperatur von weniger als 50°C erzeugt. Das Herzstück dieses tragbaren Plasmageräts ist der Piezo-Plasmagenerator TDK CeraPlas™ – ein Hochspannungsentladungsgerät zur Erzeugung von kaltem Atmosphärendruckplasma. Plasma wird zur hocheffizienten Erhöhung der Oberflächenenergie auf vielen Materialien sowie zur Keim- und Geruchsreduzierung eingesetzt.

Anwendungsgebiet
◊ Fügetechnik
◊ Entwicklung und Optimierung von Fertigungsabläufen
◊ Forschungseinrichtungen und Labore
◊ Mikrobiologie, Mikrofluid- und Lebensmitteltechnik
◊ Medizin- und Dentaltechnik
◊ Prototypen- und Architektur-Modellbau
◊ Kleinserienfertigung

Einsatzmöglichkeiten
◊ Aktivierung und Funktionalisierung von Oberflächen verschiedenster Grundwerkstoffe
◊ Verbesserung der Benetzbarkeit
◊ Optimierung von Klebe-, Lackier-, Druck- und Beschichtungsprozessen
◊ Oberflächenbehandlung von Kunststoffen, Gläsern, Keramiken, Metallen, Halbleitern, Naturfasern und Verbundwerkstoffen
◊ Feinstreinigung
◊ Keim- und Geruchsreduzierung

Technische Daten piezobrush® PZ3
  • Elektrischer Anschluss: 110-240 V / 50-60 Hz
  • Leistungsaufnahme: max. 18 W
  • Gewicht: 110 g
  • Ausführung: Handgerät mit Netzteil, integrierter Lüfter
  • Lautstärke: 45 dB
  • Plasmatemperatur: < 50 °C
  • Behandlungsgeschwindigkeit: 5 cm²/s
  • Typischer Behandlungsabstand: 2 – 10 mm
  • Typische Behandlungsbreite: 5 – 29 mm

Mehr Weniger

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme, Geräte zur Vorbehandlung von Substraten

piezobrush® PZ2-i - die kleinste kaltaktive Plasmaanlage für Industrieanlagen und Produktionsanlagen.

Der piezobrush PZ2-i ist die optimale Plasmaanlage für Industrieanlagen und Produktionsanlagen, die äußerst leicht in Ihr System integriert werden kann. Durch die hohe Zuverlässigkeit ist eine Behandlung mit kaltaktivem Plasma 24/7 in Ihrem Produktionsprozess einfach und kostengünstig möglich. Der piezobrush PZ2-i kann sowohl in einer stationären Befestigung oder in einer Verfahreinheit eingesetzt werden. Der piezobrush® ist auf Effizienz und Anwenderfreundlichkeit optimiert, ergänzt durch funktionale Düseneinsätze für Ihre Anwendungsprozesse.
Gemessen an der Leistungsaufnahme gibt es am Markt keinen effizienteren Plasmaprozess für Ihre Oberflächenbehandlung. Sauberer bedrucken, sicherer verkleben oder effektiv entkeimen.

Anwendungsgebiet
  • Labor- und Medizintechnik
  • Feinwerktechnik und Mikromechanik
  • Optik
  • Montagetechnik
  • Elektronik
  • Inkjet- und Tampondruck
  • Mikrobefüllung
  • Mikrobiologie
  • Lebensmittel- und Verpackungstechnik
  • Mikrofluidtechnik
Einsatzmöglichkeiten
  • Oberflächenaktivierung
  • Drucken und Kleben
  • Benetzungsverhalten von automatisierten Prozessen
  • Keimreduzierung
Vorteile
  • Betrieb mit Druckluft bzw. Stickstoff
  • Für nahezu alle Materialien geeignet
  • Kaltaktives Plasma
  • Einfache Integration
  • Maximale Betriebssicherheit
  • Optimale Effizienz
  • Trigger über externes Schaltsignal
  • Variable Wechseldüsen: für spezielle Werkstoffe und Geometrien
Technologie
Die Plasmaanlage für Industrieanlagen und Produktionsanlagen wird mit Steuerleitung und Netzteil einsatzbereit ausgeliefert. Der Betrieb ist mit industrieller Druckluft über einen normierten Schlauchanschluss möglich.  Die Vorteile der PDD-Technologie® (Piezoelectric Direct Discharge) liegen auf der Hand: Piezoelektrische direkte Entladung ist die effizienteste Anregungstechnologie mit maximaler aktiver Plasmaausbeute. Der kaltaktive Plasmaprozess ist kompatibel mit jedem Material.

Technische Daten
  • Elektrischer Anschluss 110 – 240 V / 50 – 60 Hz / 15 V DC
  • Leistungsaufnahme max. 30 W
  • Gewicht 180 g
  • Plasmatemperatur <50 ° C
  • Typischer Behandlungsabstand 2 – 10 mm
  • Typischer Behandlungsbreite 5 – 20 mm
  • Design Integrationseinheit mit oder ohne externen Gasanschluss

Mehr Weniger

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme, Geräte zur Vorbehandlung von Substraten

plasmabrush® PB3 – Hochleistungs-Plasma System

Der plasmabrush® PB3 ist unser Hochleistungs-Plasma System für alle Inline-Prozesse bei Industrie- und Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Breite Anwendung findet der plasmabrush® PB3 im Automotive, Verpackungs- und Druckbereich. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf der Plasmareinigung und Oberflächenaktivierung. Dies dient vor allem zur Vorbereitung der Produkte auf weitere Nachfolgeprozesse wie Verkleben, Lackieren oder Bedrucken.

Der plasmabrush® ist eine Kombination aus einem besonders kompakten und langzeitstabilen Plasmaerzeuger in Düsenform, einer unipolaren gepulsten Hochspannungsquelle und einer Vortex Strömung in der Düse. Die perfekt abgestimmte Komponenten im robusten Industriedesign eignen sich perfekt für die einfache Integration in jede Anlage.

Anwendungsgebiet
  • Automotive Bereich
  • Druckereien und Lackiererei
  • Verpackungsindustrie

Einsatzmöglichkeiten
  • Feinreinigung
  • Abbau von Oxidschichten
  • Oberflächenfunktionalisierung
  • Aktivierung vor dem Verkleben, Dichten, vergießen und Bedrucken
  • Beschichten, Laminieren, Versiegeln
  • Keimreduktion
  • Druckvorbereitung

Vorteile
  • Sehr kompakte Bauform, auch für enge Nuten und schwer erreichbare Bereiche geeignet
  • Einfache Integration auch in kleine Roboter (<1 kg Eigengewicht)
  • Geeignet für Druckluft, Stickstoff und weitere Gase
  • Variable Leistung
  • Hohe Start-Stopp-Dynamik
  • Maximale Betriebssicherheit
Technische Daten

  • Durchflussbereich 35 bis 80 L/min
  • Kabellänge 10 m
  • Gewicht Plasmaerzeuger 680 g
  • Durchmesser 32 mm
  • Gasverbindung 6 mm
  • Behandlungsgeschwindigkeit 0,1 – 2 m/s
  • Typischer Behandlungsabstand 10 – 25 mm
  • Typische Behandlungsbreite 15 – 25 mm
Durch vielfältiges Zubehör lassen sich unser Plasmasysteme optimal an die Anforderungen Ihres Prozesses anpassen. Damit optimieren Sie Ihre Qualität bei minimalen Kosten. Sie nutzen nur die Komponenten, die Sie wirklich benötigen. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und ausgiebig auf unseren Dauerprüfständen getestet. Wartung und Service werden so vereinfacht und die Verfügbarkeit ist stets auf kürzester Zeitskala abgesichert. Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Lichtbogendynamik, Strömungsmechanik und Leistungselektronik haben wir ein atmosphärisches Plasmasystem entwickelt, das einmalig bezüglich Leistungsdichte und Funktion ist. Bei der Entwicklung dieser universell einsetzbaren Plasmaeinheit stand die einfache Integration in industrielle Prozesse und die Kommunikationsfähigkeit im Fokus.

Das Hochspannungsnetzteil PS2000 setzt ganz bewusst auf den unabhängigen Industriestandard CanOpen auf, der eine äußerst sichere Kommunikation in rauer Industrieumgebung ermöglicht.

Vielfältige Sensoren oder auch Masseflussregler nutzen den gleichen Standard. Alle weltweit verbreiteten Industriesteuerungen stellen die entsprechende Schnittstelle bereit. Über einen CAN Knoten können bis zu 127 Geräte angesteuert werden. Jede PS2000 Hochspannungsquelle kann über einen einfachen DIP Schalter im Adressraum von 0 bis 99 adressiert werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme, Geräte zur Vorbehandlung von Substraten

plasmacell P300 - Plasmakomplettsystem für kleine bis mittlere Bauteile

Die plasmacell ist ein unabhängiges und kompaktes Plasmasystem, das eine perfekte Arbeitsumgebung für die einfache und effiziente Plasmabehandlung Ihres Werkstücks bereitstellt. Durch die Kombination und Einhausung eines Hochleistungsplasmagerätes, einer Hochspannungsquelle und eines XYZ-Roboters erhalten Sie ein teilautomatisiertes System, das allen Sicherheitsrichtlinien genügt.

Die plasmacell ist vor allem im Bereich der Forschung und in der industriellen Entwicklung im Einsatz, da der Behandlungsprozess, durch die Automation mittels Roboter, jederzeit exakt reproduziert werden kann. Dadurch gewährleistet die plasmacell eine immer gleichbleibende Qualität. Zudem ist ein umfassendes Softwaresystem vorinstalliert, das die gesamte Prozessüberwachung ermöglicht.

Die Einsatzvielfalt des robusten kartesischen Achssystems und die Zuverlässigkeit des Plasmagenerators lassen keine Wünsche offen. Das abgestimmte System setzt neue Maßstäbe in Ökonomie und Qualität.

Anwendungsgebiet
  • Kleinserien- und Prototypenbau
  • Vorentwicklung und Entwicklung
  • Universitäten, Labore und Forschungseinrichtungen
  • In-House Bemusterungen
  • Automotive Bereich
  • Industrielle, reproduzierbare Prozesse

Einsatzmöglichkeiten
  • Reinigung von Metall, Glas und Kunststoffen
  • Oberflächenaktivierung und –funktionalisierung für optimierte Benetzbarkeit
  • Plasmaunterstützte Klebeverbindungen
  • Plasmainduzierte Reduktion von Metalloberflächen
  • Für kleine bis mittlere Bauteile und Batches

Vorteile
  • Sofort einsetzbar ohne Installationsaufwand
  • Teilautomation, lediglich Bestückung erfolgt manuell
  • Sehr hohe Arbeitssicherheit
  • Betrieb mit oder ohne externen Gasanschluss möglich
Technologie
Durch Modularität ist das Basissystem ist flexibel erweiterbar und konsequent auf Ergonomie und Arbeitssicherheit optimiert. Das vielfach bewährte Plasmasystem plasmabrush PB3 zeichnet sich durch geringes Gewicht und kompakte Bauart des Plasmakopfes aus. Damit wird die volle Bewegungsdynamik ausgespielt. Die effiziente Hochspannungsquelle PS2000 liefert die Leistung für alle praktischen Anforderungen. Das System wird geprüft und vollständig installiert ausgeliefert: Legen Sie einfach los. Alle Optionen können problemlos nachgerüstet werden.

Die geschlossene Bearbeitungszelle sorgt für eine saubere Umgebung. Mit dem optionalen Filter ist die Abluft gereinigt und eine externe Absaugung ist somit nicht erforderlich. Optional können Sie eine vollständig autonome Luftversorgung als kompakten und geräuscharmen 19 Zoll Einschub auswählen. Diese Variante macht Sie unabhängig vom Druckluftnetz.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Geräte zur Vorbehandlung von Substraten, Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme

plasmatool Handgerät - das ideale Werkzeug zur flexiblen und einfachen Oberflächenbehandlung im industriellen Bereich.

Mit dem plasmatool lassen sich auf verschiedensten Materialien Oberflächen vor Verkleben oder Bedrucken gezielt optimieren, um so Primer oder andere Vorbehandlungen zu ersetzen. Deutlich höhere Benetzbarkeit und Haftkräfte sind somit auf einfache Weise auch auf Werkstücken erzielbar, die aufgrund ihrer Größe oder Mobilität nicht maschinell bearbeitet werden können. Da das plasmatool lediglich eine 230 V Stromversorgung benötigt, kann das Gerät überall eingesetzt werden. Durch das Trolley-Design kann das plasmatool problemlos an verschiedenen Orten eingesetzt werden. Die Zweihandbedienung und die Warnleuchte schützen den Anwender und Dritte. Die Handhabung des plasmatool ist auf eine einfache Bedienung und die Sicherheit des Anwenders ausgerichtet. Die Drucklufterzeugung für den Plasmaprozess erfolgt intern im Gerät. Eine vollständig autonome Luftversorgung ist bereits im Gerät integriert. Somit sind Sie unabhängig vom Druckluftnetz.

Anwendungsgebiet
  • Waggonbau
  • Flugzeug- / Caravanbau
  • Behandlung von sehr großen Bauteilen
  • Automobil Industrie
  • Handwerk

Einsatzmöglichkeiten
  • Entfernung von Rost
  • Vorbehandlung vor dem Lackierprozess
  • Lackentfernung bei Reparaturen
  • Plasmareinigung
  • Plasmaaktivierung
  • Instandsetzung
  • Instandhaltung
  • Innenausbau

Vorteile
  • Keine Größenbeschränkung der zu behandelnden Teile
  • Hohe Mobilität
  • Verschiedene Prozesse / Substrate / Geometrien durch Handgerät
  • Keine Automatisierung notwendig
  • Stand-Alone Betrieb, kein Druckluftanschluss / Luftmengenbestimmung notwendig
  • Einfache SchuKo Steckdose ausreichend
  • Handling dank Trolley-Design durch einzelne Person möglich
  • Zweihandbetrieb und Warnleuchte für zusätzliche Sicherheit
  • Robust und einfach zu bedienen

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

08.04.2020

relyon plasma präsentiert das weltweit kleinste Plasma-Handgerät piezobrush® PZ3 mit PDD® Technologie

Relyon plasma aus Regensburg, ein Tochterunternehmen von TDK Electronics, präsentiert das weltweit kleinste und hocheffektive Plasma-Handgerät piezobrush® PZ3 mit PDD® Technologie. Es ermöglicht den einfachen, effizienten und mobilen Einsatz von kaltem Atmosphärendruckplasma für die Oberflächenbehandlung von Kunststoffen, Metallen und Naturmaterialien. Durch die Plasmabehandlung werden Oberflächen aktiviert, funktionalisiert und gereinigt. Damit verbessert sich die Qualität von Nachfolgeprozessen wie Verkleben, Bedrucken, Lackieren oder Beschichten erheblich.

Regensburg. Der piezobrush® PZ3 ist ein kompaktes Plasma-Handgerät für den einfachen und mobilen Einsatz in Laboren, der Vorentwicklung und der Montage von Kleinserien. Bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 18 W wird mithilfe der Piezoelectric Direct Discharge (PDD®) Technologie kaltaktives Plasma mit einer Temperatur von weniger als 50 °C erzeugt. Durch den Einsatz von Plasma werden Oberflächeneigenschaften von Materialien, die für die Verarbeitung und Endverwendung von hoher Bedeutung sind, positiv beeinflusst. Anwender können damit nicht nur ihre Arbeits- und Produktionsabläufe, sondern auch ihre Produkte deutlich verbessern.

PDD® Technologie ermöglicht mobiles Handgerät
Herzstück des piezobrush® PZ3 ist der TDK CeraPlas™ Plasmagenerator, ein Hochspannungsentladungs-Bauelement für die Plasmaerzeugung. Dieser transformiert eine niedrige Eingangsspannung so, dass sehr hohe elektrische Feldstärken aufgebaut werden, die die Umgebungsluft dissoziieren und ionisieren. Nur durch die kompakte Bauform der PDD® Technologie ist eine Integration von Atmosphärendruckplasma in ein solches Handgerät möglich.

Gesteigerte Geräte-Performance
Grundsätzlich können alle Materialien mit Atmosphärendruckplasma aus dem piezobrush® PZ3 behandelt werden, da bei der Oberflächenbehandlung mit Atmosphärendruckplasma kaum Temperatureintrag auf dem Material stattfindet. Damit ist das Risiko der Überbehandlung bei Materialien wie Kunststoffen nahezu ausgeschlossen. Jedoch müssen unterschiedliche Oberflächen mit dem jeweils passenden Zubehör aktiviert werden, um am Ende ein gutes Ergebnis zu erzielen. Für den piezobrush® PZ3 sind derzeit zwei Module verfügbar.
 
Das Modul Nearfield dagegen ist für die Behandlung von leitfähigen Materialien wie Metallen, CFK, Indiumzinnoxid (ITO) oder leitfähigen Kunststoffen konzipiert.
 
Nicht-leitfähige Materialien wie Kunststoffe, Glas, Keramiken oder Naturmaterialien wie Naturfasern, Textilien und Leder reagieren sehr gut auf die Plasmabehandlung mit dem Modul Standard.

Die im Vergleich zum Vorgängermodell gesteigerte maximale Leistung ermöglicht eine Behandlungsgeschwindigkeit von 5 cm²/s und eine Behandlungsbreite von bis zu 29 mm. So erreichen auch sehr schwierig zu behandelnde Materialien wie High-Density-Polyethylen (HDPE) nach der Plasmabehandlung eine Oberflächenenergie von 72 mN/m.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell piezobrush® PZ2 ist im piezobrush® PZ3 außerdem eine Prozesskontrolle der Plasmabehandlung integriert. So ist das Gerät mit verschiedenen Funktionen ausgestattet − etwa eine Stopwatch zur Messung der Zeit, eine Countdown-Funktion zur Zeiteinstellung mit automatischer Abschaltfunktion oder eine Leistungseinstellung zur Anpassung der Plasmaleistung. Die Steuerung ist über das integrierte Display einfach und schnell möglich.

piezobrush® PZ3 bietet viele Anwendungsmöglichkeiten
Die Anwendungsgebiete des piezobrush® PZ3 sind durch seine kompakte Bauform sehr vielfältig und individuell. Sehr häufig werden Oberflächen zum Beispiel vor dem Verkleben mit Plasma funktionalisiert. Dadurch zeigen die folgenden Verklebungen eine deutliche Verbesserung der Haftkraft. Durch die Plasmabehandlung wird zudem die Haftung von Druckfarben und Lacken auf der Oberfläche verbessert, wodurch die Druckqualität deutlich steigt, da die Oberfläche von der Tinte optimal benetzt wird und ein ebenmäßiges Druckbild entsteht. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist eine vorgelagerte Plasmabehandlung, die feinste Verunreinigungen entfernt, so dass auch Unterschiede zwischen verschiedenen Materialchargen ausgeglichen werden und ein konstant hohes Qualitätsniveau gehalten werden kann.

Der piezobrush® PZ3 ist ab Mai 2020 am Markt verfügbar. Um individuelle Prozesse und Anwendungen zu testen und validieren, besteht die Möglichkeit einer Bemusterung im relyon plasma Anwendungslabor. Zudem bietet relyon plasma eine Leihstellung des Plasma-Handgerätes, so dass dieses direkt in den jeweiligen Prozess eingebunden und getestet wer-den kann.

Webinar
Am 7. Mai 2020 präsentiert relyon plasma das Gerät im Rahmen eines Webinares. Hierzu können sich alle Interessierten unter folgendem Link anmelden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Relyon plasma bietet ein breites Spektrum an spezialisierten Plasmakomponenten für manuelle Anwendungen und Inline-Prozesse. Atmosphärendruckplasmen, die durch elektrische Entladungen in Luft oder anderen Gasen erzeugt werden, besitzen eine bemerkenswerte Kombination von Eigenschaften, die eine einzigartige Oberflächenbehandlung ermöglichen. Solche Plasmen produzieren große Mengen sehr reaktiver, aber kurzlebiger chemischer Spezies. Diese können ein breites Spektrum von Oberflächen desinfizieren, reinigen, modifizieren und funktionalisieren und so für das Kleben, Lackieren und Bedrucken vorbereiten.

rely on plasma. relyon plasma.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

20-49

Gründungsjahr

2002